Interaktives Poster mit Makey Makey

Ein Poster ist manchmal ganz schön langweilig. Man kann ein paar Dinge darauf lesen und bei einem richtig guten Poster vielleicht auch noch ein Bild anschauen. Für dich ist das nicht gut genug? Dann mach doch ein interaktives Poster. Ein Poster, bei dem die Leute etwas machen müssen. Bei dem sie handeln.

Das kannst du mit Makey Makey und dieser Anleitung.


Kommentar für Lehrpersonen

Makey Makey ist eine kleine Platine, die an den Computer angeschlossen werden kann. Dann muss nur noch ein Stromkreis geschlossen werden und der Makey Makey sendet eine bestimmte Tasteneingabe an den Computer. Dadurch entstehen ganz viele Möglichkeiten.

Eine Möglichkeit ist ein interaktives Plakat. In diesem Fall ein interaktives Plakat zum Thema Leitfähigkeit (aber der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt).

Entsprechend wird diese Form des interaktiven Posters am besten im Themenbereich Elektrizität verwendet. Dabei untersuchen die Schülerinnen und Schüler, welche Materialien elektrisch leitfähig sind und welche nicht (NMG.5.2.1e).

Beim erstellen eines virtuellen Plakates nutzen die Schülerinnen und Schüler Medien (in diesem Fall ein Poster und einen einfachen Piepston in Scratch) um ihr Wissen zu veröffentlichen (MI.1.3.f) beziehungsweise lassen sie das Publikum durch einen Experimentaufbau in Form eines Posters selbst neues Wissen aufbauen.

Das interaktive Poster kann aber auch einfach von der Lehrperson erstellt werden, um einen Versuchsaufbau zu ermöglichen. Dies spart Zeit ein. Gleichzeitig werden die Schülerinnen und Schüler aber auch mit weniger Kompetenzen konfrontiert.


Der Makey Makey kann online erworben oder zum Beispiel beim DZ der PH Schaffhausen ausgeleiht werden.



Interaktives Poster mit MakeyMakey
.pdf
Download PDF • 676KB
Interaktives Poster mit MakeyMakey
.docx
Download DOCX • 3.92MB